Elektro- akupunktur

Die Elektroakupunktur ist ein direkter Dialog mit dem Körper. Wir fragen den Organismus was ihn stört.
Bei vielen chronischen Erkrankungen liegt eine Belastung mit Störfeldern vor.

Mögliche Störfelder

  • Schwermetalle
    (Quecksilber, z. B. im Amalgam, Blei, Kadmium.....)

  • Impfbelastungen 

  • Lebensmittelunverträglichkeiten

  • alte, abgelaufene Infektionen
    (Hepatitis, Borreliose...)

  • Pilze

  • chemisch-toxische Belastungen
    (Insektizide, Holzschutzmittel...)

  • Zahnstörfelder


Die theoretischen Grundlagen der Elektroakupunktur sind die Verbindung von Erkenntnissen der chinesischen Akupunkturlehre mit modernen Messmethoden. Mit einem Messgerät wird an Akupunkturpunkten der elektrische Hautwiderstand gemessen.
Die Elektroakupunktur stellt eine völlig nebenwirkungsfreie Diagnoseart dar und kann bei vielen Erkrankungen eingesetzt werden, die mit herkömmlichen Methoden nicht geheilt werden können.

Diese Webseite nutzt ein einziges Cookie, welches erst gesetzt wird, wenn Sie diesen Hinweis gelesen und dies per nachstehendem Button akzeptieren. Erst dann wird für die Dauer eines Tages ein Cookie gesetzt, um sich Ihre Antwort zu merken. Weitere Infos finden Sie in unserer DatenschutzerklärungIch akzeptiere